Freitag 27.7.2018 …

... (für uns die) LETZTE Spendenlieferung ins Linzer Vincistüberl.
Heute war einer der traurigsten Tage, seitdem wir unsere Aktion machen und Spenden in verschiedene Einrichtungen bringen. Seit längerer Zeit stand fest, dass Sr. Tarcisia das Vincistüberl verlassen würde.
Da die Pflegedienstleitung (die die Zukunft des Vincistüberl zu
verantworten hat) einzig auf freiwillige, fachfremde Kräfte vertraut, und die bewährten Mitarbeiter aus dem Vincistüberl nur zum Teil und nur mit wenigen Wochenstunden engagiert, und hier eine verantwortungslose Vorgehensweise seitens der Krankenhausleitung zum Tragen kommt, sahen wir uns vor vollendete Tatsachen gestellt, die auch in einem Gespräch mit der Pflegedienstleitung nicht ausgeräumt werden konnten. Das neue Konzept (das keines ist) bedeutet massive Veränderungen und Kürzungen für die etwa 120-150 Obdachlosen, die täglich im Vincistüberl zu Gast sind.
Wir wollten diese Verantwortungslosigkeit nicht mittragen und zum bedeutungslosen Spendenlieferanten degradiert werden (was deutlich in dem Gespräch mit Fr. Schwarzbauer im Raum stand), deshalb entschieden wir uns,
bis auf weiteres das Vincistüberl nicht mehr mit Spenden zu beliefern.
Wir suchen neue Wege, wie wir all die Linzer und OÖ Obdachlosen trotzdem versorgen können. Dazu gibt es einige Ansätze, die erst besprochen werden müssen, bevor
diese hier bekannt gegeben werden.
Es tut uns sehr Leid, dass keine Einigung mit der neuen Leitung des Vincistüberls möglich war, die ab 10. September 2018 auf Teilzeitbasis zu Lasten der Obdachlosen
dort fuhrwerken wird. Wir halten Euch am Laufenden, was unsere Pläne sein werden.
 
Es war das Lebenswerk zweier Ordensschwestern, das nun mit einer groben Fahrlässigkeit kaputt gemacht wird. Da wollen wir nicht Handlanger sein, und suchen nun nach
anderen Möglichkeiten, wie wir die Obdachlosen mit Euren Spenden versorgen können.
 
Wir sind über diese Entwicklungen im Vincistüberl sehr, sehr traurig und fürchten, dass es über kurz oder lang diese Einrichtung in Linz nicht mehr geben wird.
 
P.S.: Die neue Leitung betonte in unserem Gespräch auch, dass es kein Budget für das Vincistüberl geben wird, ergo werden keine Lebensmittel und auch keinerlei Hygieneartikel gekauft. Hier hätte die neue Leitung auf unsere Spenden zurückgegriffen. Und, NEIN, wir machen KEINE Politik um dieses Thema, sondern informieren Euch über Veränderungen, die wir Euch schuldig sind!
 
Wir versprechen Euch, das Bestmöglichste für die Bedürftigen und Obdachlosen Menschen zu tun!
 
Bedanken möchten wir uns bei Sr. Tarcisia und Ihrem Team für die unermüdliche, sehr sehr wertvolle Arbeit, die sie seit 18 Jahren machte. Die grandiose, wertschätzende Art von
Sr. Tarcisia wird fehlen! DANKE für Ihr großartiges Engagement!
 
Geliefert wurden heute viele, viele verschiedene Getränke, Süßigkeiten, Schokolade, Chips und Knabbereien u.v.a.m.. DANKESCHÖN allen Spendern und Gönnern, die auch diese Spendenlieferung erst möglich machten!