8.4.2020 – Hier muss geholfen werden!

Mittwoch, 8.4.2020 ... unser Arbeitstag begann um 8Uhr und endete heute um 17.30Uhr. In einem separaten Posting werden dann all die Sachen morgen gepostet. Um 20.30Uhr bekam ich einen Anruf von einer lieben Spenderin, die wiederum mit einer anderen Spenderin von uns, 1 Stunde lang telefonierte und uns deren "Hilferuf" weiterleitete. Natürlich sind wir auch für Menschen da, die noch ein Dach über'n Kopf haben, aber z.B. keinen Strom und keine Lebensmittel mehr haben, und von allen Seiten im Stich gelassen werden, ja sogar noch beschimpft werden. Unsere Mutter, nennen wir sie "Johanna" (Name geändert) aus "Hörsching" (Ort ebenfalls geändert). "Johanna" bekommt KEINE Unterstützung vom Staat, im Gegenteil, durch etwas dumme Umstände wegen Corona, fiel ihr zu 80% behinderter Junge aus der Versorgung (kein Pflegegeld und keine Kinderbeihilfe) und Versicherung der PVA und Finanzamt, sodass es zur Zeit keine Krankenversicherung für den Jungen gibt und "Johanna" selbst, bekommt weder AMS-Geld noch Mindestsicherung. Sie näht zur Zeit Mund/Nasenmasken, und verkauft diese um € 2,50, wovon ihr selbst pro Maske 50 Cent übrig bleiben, so zahlte sie jetzt im letzten Moment noch eine dringend fällige Rechnung. Wir hatten diese Woche schon 3 Anrufe von Pensionisten und Menschen, die nicht mehr weiter wissen, woher sie ein paar Lebensmittel bekommen. Die Tendenz ist erkennbar, wenn man hinschaut...wir werden niemanden im Stich lassen. Der Staat ist zum Teil außer Betrieb wegen Corona. Wir aber sind da! Zu helfen ist so wichtig, bitte schaut nicht weg! DANKE!