17.2.2020 – Die lange geplante Spendenlieferung zu Sr. Tarcisia!

Heute, Montag 17.2.2020 ... die lange geplante Spendenlieferung zu Sr. Tarcisia nach Wien ins "Vinci-Gwölb" steht heute auf dem Stundenplan. Als im Oktober 2019 Sr. Tarcisia Linz verlassen musste, versprach ich ihr, sie mit Spenden zu unterstützen sobald sie weiß, was sie machen wird in der Obdachlosenarbeit in Wien und wo sie es lagern wird. Der Abschied damals tat richtig weh, da Sr. Tarcisia eine starke Frau ist die Linz weiterhin dringend gebraucht hätte, aber ihr Orden entscheid leider anders. nun war es heute so weit dass wir mit 2 Transporter Richtung Wien aufbrachne. Peter Hartlauer ( www.peha.at ) nahm sich aus seiner eigenen Firma frei und kam heute um 4.30 Uhr mit seinem Transporter ins Lager, um ihn zu beladen. Unseren Obdachlosenhilfsaktion-Transporter haben wir gestern, Sonntag schon beladen. Danke Gerlinde, Claudia Rauter, Strummer Daniela und Rena Meinhart für's helfen. Heute früh um 4.30 Uhr beladen wir Peter's Transporter, und wir müssen aus unserem Transporter einige schwere Schachteln umladen, da wir hoffnungslos überladen waren. Peter hat Ressourcen bei der Nutzlast, um 5.05 Uhr fahren wir weg und vereinbaren noch ein Frühstück in St. Pölten. Mittelmäßig viel Verkehr bis St. Pölten, nach unserem Frühstück wesentlich mehr Verkehr. Wir kommen trotzdem supergut durch und sind um 8.05 Uhr in Wien bei Sr. Tarcisia Valtingoier, die uns schon von weitem winkt und in die schmale Einfahrt einweist. Beide Transporter in den Innenhof gestellt, die Türen geöffnet, 2 Helfer von Sr. Tarcisia sehen den Inhalt und schlagen die Hände über dem Kopf zusammen. Ja, ganz schön viel, etwa 100 Bananenschachteln voller Lebensmittel, Hygieneartikel, neue und gebrauchte Schuhe, 80 Winter- und Übergangsjacken, 40kg Waschpulver, 30 Stk. 6-er Träger Mineralwasser, Nudeln, Reis, Sugo, Fertiggerichte in 400g und 800g Dosen, viele viele Packerlsuppen und andere Suppen in Dosen, 30kg Zucker, 90l haltbare Milch, 60 Paar Socken, 50 Unterhosen und vieles vieles andere mehr, schaut nur auf die Fotos. Diese Spendenlieferung ist als Einzelaktion gedacht, damit Sr. Tarcisia richtig loslegen kann mit ihrer tollen Obdachlosenhilfe in Wien. In "ihrem" Vinci-Gwölb betreuen sie etwa 120-140 Obdachlose in der Zeit von 7.00 bis 9.30 Uhr, und werden hier unsere Spenden direkt an die Obdachlosen ausgeben. Die weltliche Leiterin der Einrichtung kommt dazu und ist sichtlich beeindruckt über die Spenden und deren Umfang. Zu bemerken ist noch, dass Sr. Tarcisia und die Einrichtung diese Lieferung selbst bezahlten, das Kilometergeld für Peter Hartlauers Transporter sollen wir als Spenden nehmen von Peter, er bezahlt diesen Transport gänzlich alleine, und wie gesagt nicht nur das, sondern auch den freien tag und alles was dazugehört, zahlte Peter selbst, vielen herzlichen Dank an dieser Stelle für dein großartiges Engagement. Um 9.30 Uhr waren wir fertig mit ausladen, worauf uns Sr. Tarcisia uns das Krankenhaus und die Hinterräume sowie die Kapelle zeigte, sehr beeindruckend diese Einrichtung. Ich machte Sr. Tarcisia trotz allem das "Angebot", dass sie sich melden soll wenn irgendetwas benötigt wird. Wir sind dankbar, heute diese tolle Einrichtung kennengelernt zu haben. Da wird genau wie in Linz im Vincistüberl, großartige Arbeit für arme und obdachlose Menschen gemacht, und bei Sr. Tarcisia wissen wir zu 100%, dass unsere Spenden genau dort ankommen, wo diese dringendst gebraucht werden. Nach dem Ausladen lud uns Sr. Tarcisia noch ins benachbarte Kaffeehaus ein zu einem Wiener Frühstück, das sie für's gesamte Team bezahlte. Vielen herzlichen Dank und es tut unendlich gut, jedesmal aufs neue, dieser tollen Frau die Hand geben zu dürfen. An dieser Stelle ein riesengroßes VERGELT'S GOTT UND DANKESCHÖN ALLEN SPENDERN/GÖNNERN DAS WIR DIESE SPENDENLIEFERUNG MACHEN KÖNNEN! Ans gesamte Team von heute ebenfalls ein dickes Danke für die Hilfe und die Mühe/Zeit, die ihr eingebracht habt. Eine tiefe Verneigung allen Beteiligten und an die, die uns immer so großartig unterstützen.