21.11.2019 – Unser Donnerstag für unsere Schützlinge!

Heute, Donnerstag 21.11.2019 ... heute Vormittag spendete uns der Landhof etwa 2500 Pkg. 50g Streichwurst, die wir dankenswerter Weise im Kühllager einer großen Spedition einstellen und kühlen dürfen.
Nach all den Stressfaktoren des Vormittags kam ich gegen 11.10Uhr zu Hause an, für 2 Thermoskannen 9l Wasser per Wasserkocher aufkochen, für den Tee den wir Nachmittags am Verteil-Donnerstag ausschenken werden. Noch schnell Mittagessen ins Kochwasser werfen, umziehen und ins Lager, um 12Uhr kommen Anita Moser (Linz isst) und Peter Schmidt (Keiner ist perfekt, aber als Linzerin bist Du nahe dran) zu einer außertourlichen Spendenannahme. Um 11.55 Uhr öffnete ich das Lagertor, als der 1. Spender € 50,- Geldspende abgeben wollte. An dieser Stelle lieben Dank dafür. Wenige Minuten nach dem Spender traf Anita ein und Sie überreichte mir 2 große Plastiklagen, voll mit Kuchen, Guglhupf & Gebäck. Grandios! Da werden sich unsere Schützlinge freuen, wenn es heute zum Tee noch frischen Kuchen gibt. Wahnsinn eigentlich . Anita machte ein paar Fotos im Lager für Ihren Blog, ich räumte langsam all unsere im Wege stehenden Wagerl aus dem Lager, Richtung Transporter. Kurz danach kam auch Peter aus dem Stau bei uns an. Gleich zu Beginn tauchten viele Fragen auf, die ich versuchte bestmöglichst zu beantworten, wobei viele Antworten die nächsten Fragen aufgeworfen haben. Ich erzählte aus dem täglichen Programm unserer Aktion bzw. unseres Vereins, über manche Vorkommnisse oder Menschen, die wir wöchentlich bei unserem Bus begrüßen dürfen. Die Rede kam auch auf den 2017 von uns gewonnen Ehrenamtspreis Florian 2017 als Bezirkssieger Linz-Land und O.Ö. Landessieger. Anita machte Fotos von den "Florianijüngern" für ihre Seite und Peter erinnerte mich, bald den Antrag beim Finanzamt 23 auf Spendenabsetzbarkeit einzureichen. Das geht leider erst im Dezember, denn dann gibt es unseren Verein 3 volle Jahre und erst dann darf ein ext. Wirtschaftsprüfer, prüfen. Ich zeigte Anita und Peter unser gut gefülltes Lager, Lebensmittel, Fertiggerichte, dann unser Hygieneartikellager wobei ich immer die Dimensionen unserer Aktion (wir beliefern fast alle O.Ö. Obdachloseneinrichtungen, Notschlafstellen und Frauenhäuser) dazusagen musste, um deutlich zu machen, welche Mengen an Lebensmittel und Hygieneartikel wir hier in die Einrichtungen jede Woche bringen, und welche Größe unser Verteil-Donnerstag inzwischen erreicht hat. Um kurz vor 14 Uhr verließen mich Anita und Peter, wir mussten nur noch ein paar Fotos machen von Peter's Spendenübergabe. Zu diesem Zeitpunkt waren Gerlinde und Renate, 2 unserer heutigen Helferleins, schon im Lager angekommen und räumten Peter's Spenden in die Regale. Brigitte Stadler & Maria Fleischanderl, unsere weiteren Helferleins trudelten auch ein und wir konnten loslegen, den Transporter zu befüllen. Das ging heute ziemlich flott und gut, um 14.45 Uhr war der Transporter samt Anhänger befüllt und wir waren bereit, für Linz und unsere Schützlinge. Auf dem Weg nach Linz war unüblich viel Verkehr für diese Zeit, aber wir kamen schnell an unseren Platz, wo wir schon erwartet wurden von unseren Bedürftigen, die uns auch gleich einwiesen. Getränke ausgepackt, Anhänger ausgezogen und Plane abgedeckt, Tee und Anita's Kuchen präsentativ positioniert, und heute kamen gleich zu Beginn ganze Trauben an Bedürftigen, zum Schluss hatten wir heute etwa 85 Menschen, die sich Lebensmittel und Hygieneartikel sowie warme Winterschuhe/Winterjacken, Schlafsäcke und Isomatten holten. Es war ein gediegener Nachmittag, unterhaltsam, ruhig und besonnen, gänzlich ohne Störefriede. Ein toller Nachmittag und nach unserer großartigen, gestrigen Salzburg-tour, pure Erholung für mich. Der Kuchen von Anita war wahnsinnig schmackhaft, passte gut zum Tee und schmeckte jedem Einzelnen. Der Tag war um 18 Uhr wieder gelaufen, zufrieden und glücklich räumten wir all die Sachen wieder ein und fuhren Richtung Lager, wo wir alles ausräumten und noch schnell 120l haltbare Milch in den Transporter einluden, die ich morgen Früh ins Of(f)nstüberl bringe. Lieben Dank allen Helferleins, allen Spender/innen und Gönner/innen, das wir jede Woche diese Erfahrung machen dürfen, direkt zu helfen. Ein sehr gutes Gefühl, das fast unschlagbar ist. Immer im Dienste der Nächstenliebe und der Wertschätzung, immer auf Augenhöhe mit unseren Schützlingen. Wir lieben unsere Besucher.

Spendenausgabe am 18.4.2019 in Linz!

Heute, Donnerstag 18.4.2019, unser heutiger "Auftrag" war wieder, haltbare Lebensmittel, Hygieneartikel, neue Socken und neue Unterwäsche sowie Schuhe und Jacken an die obdachlosen und bedürftigen Menschen auszugeben. Wir hatten für jeden ein Ostersackerl mit Ostereier mit und verteilten an alle dieses Ostergeschenk. Es kamen etwa 80-90 Menschen heute zu unserem Bus und tauschten viele Erfahrungen in ihren Gesprächen untereinander aus. Viele Menschen bei unserem Bus kommen als erstes und gehen als letztes. Auch weil sie Angst haben, dass wir nicht genug Lebensmittel und Hygieneartikel mit haben, sie echte Existenzängste haben und immer wieder verwundert sind, dass wir reichlich Lebensmittel und Hygieneartikel bis 18Uhr verteilen können. Wenn viele Obdachlose kommen die Angst haben, zu kurz zu kommen, ist Unruhe in den Reihen, das hört man, das spürt man, da ist es wichtig, beruhigend zu wirken und mehrmals allen zu versichern, dass genug für jeden da ist. Dann gibt es natürlich auch die Drängler, die Schwindler, und die Sammler. Die Sammler haben wir seit Wochen besonders im Fokus, weil diese Klienten sich gleich zu Beginn den Rucksack mit Lebensmittel halbwegs voll machen, und gegen Ende den Rucksack um die Ecke verstecken, und sie stellen sich erneut um Lebensmittel/Hygieneartikel an. Nur, das lassen wir nicht gelten und schon gar nicht durchgehen. Wir müssen halt immer auf der Hut sein, weil jeder dieser Menschen auf seine ureigene Art das Beste herausholen möchte. Versuchen dürfens Sie's, wir aber dürfen auch NEIN sagen! Und trotzdem kommt jede Woche so enorm viel an DANK zurück von den Menschen, ein ehrliches Danke mit einem Lächeln, und das entlohnt für alles andere. Vielen herzlichen Dank allen Spendern, die auch diese Verteilaktion heute wieder möglich machten, Vergelt's Gott und habt großen Dank! Danke auch an unser heutiges Team, das wieder ganz toll und absolut professionell mit der ganzen Verteilaktion umging. Danke Brigitte Stadler Ingrid StrasslRoswitha Krupa Gilbert Zimmerbauer Katharina Wagner Markus Empacher Sandra Baumgartner .... lieben Dank! 

11.4.2019 – Spenden verteilen in Linz!

Heute, Donnerstag 11.4.2019, es war kalt, mit einer Brise Ostwind der zwischen den Häusern durchblies. Unserem Verteil-Donnerstag heute folgten etwa 60-65 bedürftige Menschen. Wir hatten wieder unseren Transporter angefüllt mit Getränke, haltbaren Lebensmitteln, Hygieneartikeln, neuen Unterhosen und neuen Socken, sowie neuen Schuhen und tollen Jacken. Die Stimmung vor Ort war heute nüchtern, dankbar und großteils ruhig, untereinander wenig gesprächig. Wir bekamen wieder großartigen Besuch von Sr. Tarcisia Valtingoier, ich freue mich jedesmal sehr wenn Sr. Tarcisia kommt und ihre ehem. "Schäfchen" besucht und mit ihnen lacht und redet. Leider mussten wir auch wieder einen Menschen wegschickten, weil er versuchte sich Spenden zu erschleichen obwohl er über eine große Menge Geld (€37.000,-) verfügt. Auch das liebe Spender, kommt vor, aber wir werden mit guten, belastbaren Informationen versorgt, damit so etwas nicht wieder passieren kann. Auch unser heutiges Team war wieder ganz, ganz toll und professionell. Danke an Beate LoefflerSandra Hammerschmid Brigitte Stadler Ingrid Strassl Rena Meinhart und Gilbert Zimmerbauer - vielen, herzlichen Dank für Eure tolle Arbeit vor Ort. Vergelt's Gott und lieben Dank allen, die jede Woche diese Spendenverteilung ermöglichen.  

Weitere Geldspenden Ende November/Anfang Dezember 2018 …

2.12.2018: Margit Prammer spendete uns € 50,- für unseren Transporter ... herzlichen Dank! 
€50,- Geldspende

2.12.2018: Inge spendete uns € 10,- für Lebensmittel & Hygieneartikel...ganz lieben Dank!

€10,- Geldspende

1.12.2018: Dorith Buchgeher spendete uns € 20,- für Lebensmittel & Hygieneartikel...herzlichen Dank!
€20,- Geldspende

1.12.2018: Fam. Steinmassl spendete € 35,- für Tomatenfischdosen ... ganz lieben Dank 

€35,- Geldspende

30.11.2018: Nicole Leblhuber spendete uns € 50,- für Lebensmittel & Hygieneartikel...recht lieben Dank!

€50,- Geldspende

30.11.2018: Dettling Karin spendete uns € 20,- für Lebensmittel und Hygieneartikel...lieben Dank!

€20,- Geldspende

29.11.2018: Christine Stockinger spendete uns € 30,- für Lebensmittel & Hygieneartikel ... vielen Dank!

€30,- Geldspende

28.11.2018: Hr. Markus Kohlendorfer spendete uns € 100,- für Lebensmittel & Hygieneartikel...herzlichen Dank!

€100,- Geldspende

28.11.2018: Dieter Dürnberger spendete uns € 40,- (€20,- für Aktion und € 20,- für Lager) ...vielen, vielen Dank lieber Dieter  Vergelt's Gott!

€40,- Geldspende
Vielen, herzlichen Dank!
Rena

Donnerstag Direktausgabe 22 11 2018

Dienstag
5 Uhr früh fährt Walter nach Regensburg (D) um 2 gebrauchte Batterien für unseren Elektro Hubstapler zu besorgen. Leider können wir keine neuen kaufen, sie würden neu ca. € 1.500,- kosten; das können wir uns nicht leisten.
Der Verkäufer kommt aus Chemnitz und fährt seinerseits nach Regensburg, das sind immerhin auch 280 km, er ist ein Menschenfreund mit einem guten Herzen.
Die gute Nachricht ist; die Batterien sind in Ordnung und wir können unsere Arbeit ungehindert fortsetzen.
Ihr könnt euch sicher vorstellen, welche Berge uns von der Seele gefallen sind.
Ich bin Gott so dankbar, dass er das Herz dieses lieben „Batteriemannes“ bewegt hat, er wird ihn sicher dafür segnen. Eine gute Tat bleibt nicht unbelohnt.

Mittwoch
Heute findet unser Vortrag über Armut und Obdachlosigkeit in Traun statt. Am Sonntag haben wir in der Freikirche Traun eine kurze Einführung darüber gegeben.
Natürlich sind Walter und ich nervös und schlagen uns mit Gedanken wie: Wie viele Menschen interessieren sich für Armut und Obdachlosigkeit, werden wir vor 1-2 Leuten sprechen oder wird der Saal voll werden? Werden wir das Thema interessant genug gestalten können, um das Herz der Zuhörer bewegen zu können.
Tatsache ist, dass 20 Zuhörer über 2 Stunden, teilweise geschockt, teilweise erschüttert, mucksmäuschenstill zugehört haben. Aufkommende Fragen haben wir sofort beantwortet, sodass mach mal sogar eine Diskussion im Gange war.

Bilanz dieses Abends ist, dass die Zuhörer genug Stoff zum Nachdenken bekommen haben und einige aktiv bei uns mitarbeiten wollen; wir sind zufrieden mit diesem Ergebnis.

Donnerstag
Wir sind am Vormittag nach Eferding gefahren, um beim Efko Shop sehr günstige Lebensmittel ab zu holen. Der Geschäftsführer ist uns preislich wirklich sehr entgegen gekommen.
Auf dem Heimweg sind wir in Alkhofen bei einem Würstelstand eingekehrt und haben zu Mittag gegessen. Die Würstl waren einfach lecker, wenn ich daran denke, rinnt mir sofort wieder der „Sabber“ das Kinn runter.

 

Um die übliche Zeit beladen wir den Transporter und den Hänger; wir arbeiten schnell, da wir viele Waren mitnehmen und nur 1 Stunde zur Verfügung haben; währenddessen kommen laufend Spender, die Walter, obwohl er eigentlich keine Zeit hat, gut betreut.
Wir stellen die Spenden einfach ins Lager, denn aus Zeitmangel können wir sie nicht wegräumen. Das werden wir dann am Samstag während der Spendenannahme so nebenbei tun.
Heute waren Walter, Karin, Sandra, Michael und seine Kinder, Nadine, Ingrid, Thomas, 2 x Brigitte, Andrea, Christine, Elke und ihre niedliche Tochter und eine neue Mitarbeiterin, deren Namen ich leider nicht behalten habe, aber sie kommt wieder, da kann ich sie dann fragen.
Zu Hause habe ich die 3 neu gekauften Thermoskannen (zu je 3 ltr.) mit Tee befüllt und mitgenommen, denn wir bieten jetzt auch Tee an.
Dieses Angebot nehmen die Leute gerne an, da es am Abend schon ziemlich kalt ist, aber sie trinken ihn ohne Zucker, was ich erstaunlich finde. Diese insgesamt 9 Liter Tee reichen für alle.

Diesmal sind wir schon um 15.30 Uhr vor Ort, wo schon mehrere Obdachlose auf uns warten. Nachdem wir alles aufgebaut haben, fangen wir an; etwas früher als normal.
Unsere Batterie betriebenen Lampen kommen in den Einsatz, als es dunkel wird.
Wir haben sie neu gekauft; sie leuchten hell und funktionieren tadellos.
Alles läuft seinen gewohnten Gang, nichts Aufregendes passiert; kalt ist es.

Als es auf 18 Uhr zugeht, packen wir unsere Sachen zusammen, fahren ins Lager, entladen und gehen glücklich und zufrieden heim.

Autorin: Rena

Donnerstag Direktausgabe 22 11 2018
Verteilen Linz 8.11.2018

Donnerstag, 8.11.2018 – Spenden verteilen in Linz …

... wir fahren wieder nach Linz und verteilen an die Obdachlosen und Bedürftigen Lebensmittel, Hygieneartikel, warme Kleidung, Schuhe u.v.a.m. ... etwa
60-70 Menschen kamen zum Transporter und baten um Hilfe...um Lebensmittel und Essen. Als wir um 15.45Uhr in Linz an unserem Platz ankamen, warteten schon 10-15 Obdachlose auf uns. Schnell schwoll die Menschentraube an, und wir mussten etwas Disziplin einfordern, da einige Menschen sich selbst bedienen wollten, und das geht in keinem Fall. Schnell war die Menschentraube eine Menschenschlange...und wir konnten ziemlich flott die Menschen zufriedenstellen. Manche holten sich eine Tasche Lebensmittel ab, versteckten diese um die Ecke und kamen ein 2. Mal...nur, der Plan ging nicht auf. Wieder mussten wir Ehrlichkeit und Disziplin einfordern. Die meisten folgten, anderen mussten wir unsere Sicht erklären. Danach war Friede und wir konnten ziemlich fix alle Obdachlosen mit einem vollen Sackerl Lebensmittel und Hygieneartikel glücklich machen. Es ist schon ein ziemlich gutes Gefühl, gemeinsam in so einem tollen Team armen Menschen Gutes zu tun und zu helfen. Danke Sandra HammerschmidMichael Hammerschmid Ingrid Strassl Brigitte Stadler Beate Loeffler Rena Meinhart Sandra Schmidt und Markus Empacher - IHR SEID SPITZE! Vielen herzlichen Dank auch an alle Spender/Gönner, die diese Aktion jede Woche ermöglichen. Vergelt's Gott und Dankeschön!

Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Verteilen Linz 8.11.2018
Haufen Geld

Zusammengefasste Geldspenden …

Geldspende vom 30.10.2018 ... Melitta Horn spendete uns € 100,- für Lebensmittel & Hygieneartikel....Vergelt's Gott und herzlichen Dank! 

€100,- Geldspende

Geldspende am 1.11.2018 ... von Renate Peterseil über € 40,00 für Lebensmittel & Hygieneartikel...vielen lieben Dank!

€40,- Geldspende

Geldspende vom 30.10.2018 ... Daniela Schneeweiss spendete € 50,- für Lebensmittel & Hygieneartikel....herzlichen Dank 

€50,- Geldspende

Geldspende vom 29.10.2018 ... Michaela Elias spendete uns € 30,- für Lebensmittel & Hygieneartikel....ganz lieben Dank und Vergelt's Gott!

€30,- Geldspende
Vielen, herzlichen Dank und Vergelt's Gott!
€200 Geldspende

Geldspenden vom 27.10.2018 …

Andi Barber von Kopfsache Barbershop Kremsmünster besuchte uns heute und brachte € 100,- Geldspende für unseren Transporter mit. Vielen lieben Dank und Vergelt's Gott!

€100,- Geldspende

Ebenfalls eine Geldspende über € 50,- bekamen wir heute, 27.10.2018 von Hr. Ralf Wagensonner für Lebensmittel & Hygieneartikel...recht herzlichen Dank!

€50,- Geldspende

Samstag, 27.10.2018 bekamen wir von Hr. Florian Haider € 50,- Geldspende für Lebensmittel & Hygieneartikel....recht herzlichen Dank!

€50,- Geldspende
Herzlichen Dank!