Neuer Humer Anhänger 2020

Freitag 29.5.2020 – Unser neuer Anhänger ist da!

.... ♫♪ ♪ ♫ ♫ ♫♪ ♪ Tataaaaaam ..... Tataaaam ..... endlich war's heute soweit, unser neuer, langersehnter Koffer-Anhänger stand heute abholbereit bei der Fa. Humer in Gunskirchen. Die Fa. Humer unterstützt auf großartige Art und Weise unsere Aktion mit einem kräftigen Preisnachlass beim dringend notwendigen Anhänger. Gemeinsam mit unseren Spendern/innen und Gönnern/innen war es möglich, diesen tollen, und an unsere Bedürfnisse angepassten Koffer-Anhänger bei der Fa. Humer zu bestellen. Der Neuwert unseres Anhängers mit Sonderausstattung und Sonderumbau (Kleiderleiste innen, mehrere Verzurrpunkte, Seitenöffnungslade, Tischaufbau Front) beträgt ca. €8500,-! Wir bedanken uns aufs allerherzlichste bei all unseren Spendern, bei all den Unterstützern und im besonderen bei der Fa. Humer für den großartigen Preisnachlass! VERGELT'S GOTT und .... DANKE!

Neuer Humer Anhänger 2020
Neuer Humer Anhänger 2020
Neuer Humer Anhänger 2020
Neuer Humer Anhänger 2020
Neuer Humer Anhänger 2020
Neuer Humer Anhänger 2020
Neuer Humer Anhänger 2020
Neuer Humer Anhänger 2020
Neuer Humer Anhänger 2020
Neuer Humer Anhänger 2020
Neuer Humer Anhänger 2020
Verteilung 28.5.2020

28.5.2020 – Verteil-Donnerstag und die 1. Miete!

Nachdem ich Euch letzte Woche keinen Bericht schreiben konnte, weil ich im Krankenhaus lag, gibt es nun wieder einen aktuellen, von heute 28.5.2020! Nicht nur der Ärger mit der verbogenen Transportertür von gestern liegt mir im nicht mehr vorhandenen Magen, sondern all die Einstellungen der Unterstützungszahlungen für unser Lager und viele, viele Entscheidungen, die zu treffen sind in den nächsten Wochen. Aber es gibt auch eine gute, eine tolle Neuigkeit, die wir morgen enthüllen werden. Der Tag heute begann mit einem Arztbesuch, weil mir wichtige Tabletten ausgingen. Vom Arzt direkt ins Lager, wo ich leere Boxen eingeladen habe, fürs Kühllager. Zuerst aber Brot und Gebäck holen in Haid, dann Anruf, jemand holt Kunststoffpaletten ab, also wieder zurück ins Lager, dann nach Pasching ins Kühllager und ins Tiefkühllager. Frischeware kommissionieren und einladen, das gesamte Sortiment etwas aufräumen und den Transporter beladen. Ist nicht immer leicht die richtige Menge zusammenzustellen, wir wissen ja nie wie viele Schützlinge kommen werden. Alles im Transporter, 11.30Uhr, also am schnellsten Weg nach Hause, mein Dasein als Strohwitwer begann heute. Kurz noch etwas zum essen holen und ab...direkt heim. Schnell essen, 13.05 Uhr, Zeit ins Lager zu fahren. Zu Mittag sagten leider 2 Helfer ab, dafür 4 Linzer Lions zu, uns zu helfen und sich von unserer Aktion einmal ein Gesamtbild zu machen. Mit Spenden geholfen haben sie ja schon öfters, aber die Löwen wollten es selbst einmal sehen, wie das alles von Statten geht, was wir machen. Christian & Christian, Kovios und David begleiteten uns durch den trockenen Donnerstag Nachmittag. Im Lager alle Waren noch schnell durchgesichtet, geordnet, und in den Transporter gehoben, durch die nicht ganz so gute Wettervorhersage entschieden wir uns, den alten Anhänger (den wir eigentlich nicht mehr benützen dürfen) an unseren Transporter zu hängen, um bei einem Regenschauer nur die Plane des Anhängers über die Lebensmittel zu ziehen, als alles auf Tische auszubreiten und dann wird alles nass beim Regen. Also Variante 1 mit Anhänger! Zwischendurch zeigte ich den Lions noch unser Lager, ein paar Details zu all den verschiedenen Spendenlieferungen/Ausgaben, die wir so machen, was wichtig ist aus unseren Augen und um z.B. Spendenmißbrauch vorzubeugen. 15Uhr, der Transporter ist voll, Barbara Schwingenschuh & Andrea Dostl fahren mit mir im Transporter, Ingrid Strassl Brigitte Stadler & Bettina Schachinger fahren separat. Die Lions sind noch beim Kebabstand und wir fahren vor, nach Linz. Bahnhofsnähe, unsere Schützlinge schauen schon um die Ecke, Gottseidank heute genug Platz für Transporter und Hänger, Hänger positionieren und Transporter ausräumen geht im Eilzugtempo. Natürlich unter all den wichtigen Sicherheitsvorkehrungen, die wir vom Krisenstab des Landes O.Ö. und der Polizei bekommen haben. Bis zu diesem Zeitpunkt waren etwa 30-35 Schützlinge da, wir sind noch am einteilen der verschiedenen Aufgaben dann legen wir los. Die Markise des Transporters ausgefahren als Regenschutz, und die gesamten 2 Stunden gab es einmal kurz 5 Tropfen Regenwasser auf meine Glatze, Jesus hat auch heute Mitgefühl mit uns und lässt es nicht regnen. Toll, Hallelujah und Danke! Den Lions macht es sichtlich Spaß, Spenden auszugeben und unserem gesamten Team sag' ich ohnehin jedesmal immer wieder, das ich auf sie sehr stolz bin, weil wir so eine "coole und geile Truppe" sind. Ohne unser Team wäre das alles unmöglich, liebe Wegbegleiter und Spender. Patrick, unser Staplerfahrer-Schützling besuchte uns heute ebenfalls und holte sich Lebensmittel für kommende Woche. Wir verteilten heute wieder 23 Jetons (à €4,-) für die Notschlafstelle, damit manche Menschen nicht auf der Strasse schlafen müssen, sondern in die Notschlafstelle gehen können. Heute kam auch "Otto", der Pensionist wieder zum Bus, der zur Zeit von €680,- Pension lebt mit seiner Frau und €510,- Miete bezahlen muss. Ein lieber Spender, der mich gestern Abend per WhatsApp angeschrieben hat und sich erkundigte, wie es uns geht, dem erzählte ich Otto's Schicksal. Seine Reaktion? Er hat uns sofort € 500,- überwiesen für Otto's Miete. Doch leider möchte Otto diese €500,- nicht, es sei viel zu viel für ihn usw.. Er nimmt die Hilfe leider nicht an, so können wir einer jungen Mutti mit der ersten Miete in der neuen Wohnung helfen. Der Tag ging dann relativ schnell zu Ende, wir räumten flott zusammen und verabschiedeten uns von den Löwen, die einen tollen Job mit unserem Team gemacht haben. Danke und eine tiefe Verneigung an alle Helfer heute. Ja, der Tag geht zu Ende und wir wissen wieder wie gut es tut, Menschen zu helfen. Ein großartiges Gefühl der Nächstenliebe. Danke an alle Spender/innen und Gönner/innen, das wir das in dieser Form machen dürfen, mit Eurer Unterstützung. Vergelt's Gott und Danke!
Update 29.5.2020: Eine anonyme Familie aus dem Raum Steyr spendet für diese junge Mutti und ihrem Sohn, einen € 100,- Gutschein für den MacDonalds! Das kommt obendrauf noch dazu! Vielen lieben Dank der großartigen Spenderin für diese tolle, menschliche Geste! 🙂 

Verteilung 28.5.2020
Verteilung 28.5.2020
Verteilung 28.5.2020
Verteilung 28.5.2020
Verteilung 28.5.2020
Verteilung 28.5.2020
Verteilung 28.5.2020
Verteilung 28.5.2020
Verteilung 28.5.2020
Verteilung 21.5.2020

14.5.2020 – Ein ruhiger Verteil-Donnerstag!

Heute, Donnerstag 14.5.2020 ... der Tag begann früh, es war am Vormittag kalt und regnerisch, so gar nicht einladend, doch scheinbar half mein Stoßgebet Richtung Himmel denn am Nachmittag sollte es aufhellen. Vormittags war wie immer Abholung von Brot & Gebäck am Stundenplan, vorher jedoch im Lager alles herrichten, da unsere Maria manche Zählungen nochmal machen musste und deshalb schon um 9.30 Uhr im Lager war. Inventur beschäftigt uns seit etwa 5 Wochen, doch diese geht jetzt mit großen Schritten ins Finale. Brot und Gebäck holen und anschließend aus dem Kühllager noch frische Aufstriche, Salate, Säfte uvam. holen. Dann schnell heim, Mittagessen. Um 13 Uhr habe ich im Lager zu sein, alles für den Nachmittag herrichten und laden. Pizzasalami noch aufschneiden und einpacken, alles mit Kühlakkus versorgen und los geht's mit einladen. Heute mit dabei Brigitte Stadler Bettina Schachinger Barbara Schwingenschuh Wolfgang Wegner, Steffen, Rena Meinhart & Beate Loeffler ... Mitten unterm beladen kommt noch jemand und holt Kunststoffpaletten ab...nur nicht zu lange ablenken lassen, sonst geht das auf Kosten der gesamten Vorbereitung. Während der Beladung regnet es und ich hoffe noch immer, dass es später wenn wir in Linz sind, aufhört und das Wetter etwas besser wird. Abfahrt um 15.10 Uhr Richtung Linz, heute genug Parkplätze frei, wir parken uns geräumig ein und führte noch ein Telefonat mit der Polizei Lenaupark, die für den Vorfall mit "Mindi" zuständig ist, doch die zuständige Beamtin erreiche ich erst morgen, aber den Namen hab ich jetzt Mal, schon ein großer Fortschritt. Als ich ausgestiegen bin, sah ich mehrere Personen, die uns von der anderen Seite der Kärntner Strasse fotografierten und filmten und mit den Händen deuteten. Keine 2 Minuten später fuhr eine Polizeistreife langsam an uns vorbei, gut zu wissen dass wir unter "Beobachtung" stehen. Ich erinnere das gesamte Team und alle Schützlinge an die Vorgaben von Polizei und Krisenstab des Landes O.Ö., 2m Abstand, Mund/Nasenmaske, Gesichtsmaske und Handschuhe anziehen, ohne Ausnahme. 16.05 Uhr, wir beginnen unsere Lebensmittelpakete auszugeben. Bis jetzt sind etwa 30 Schützlinge da und jeder achtet darauf, den erforderlichen Mindestabstand einzuhalten, gar nicht so leicht. Gleich zu Beginn besuchte uns Patrick, er erzählte mir Einzelheiten zu seinem Unfall und dass er nicht zu lange ohne Arbeit sein wolle, er sei nun in einem tollen Arbeitsrhythmus und den wolle er nutzen, um sich etwas aufzubauen. Patrick ist zwar traurig, aber auch optimistisch. Wir werden uns weiterhin für ihn einsetzen und ihm helfen. Absolut ruhige Stimmung heute beim Bus, tolle Disziplin und Ordnung, genau wie es sein soll. Es war relativ früh klar dass wir nicht die ganze Frischware austeilen werden, ich also die restlichen Lebensmittel abends ins Kühllager, für nächste Woche bringen muss. Ohne irgendwelche Probleme oder Vorfälle ging unser heutiger Verteil-Donnerstag zu Ende, wie immer mit einem guten Gefühl, unseren Schützlingen wieder geholfen zu haben. Danke dem gesamten Team, Vergelt's Gott all unseren Spendern, dass wir diese Aktion jeden Donnerstag machen dürfen. DANKE  

Verteilung 21.5.2020
Verteilung 21.5.2020
Verteilung 21.5.2020
Verteilung 21.5.2020
Verteilung 21.5.2020
Verteilung 21.5.2020
Verteilung 21.5.2020
Verteilung 21.5.2020
Verteilung 21.5.2020
Verteilung 21.5.2020
Verteilung 21.5.2020
Verteilung 21.5.2020
Verteilung 21.5.2020
Verteilung 21.5.2020
Verteilung 21.5.2020
Verteilung 21.5.2020
Verteilung 21.5.2020
Verteilung 21.5.2020
Verteilung 21.5.2020
Spendenlieferung Soziale Arbeit Salzburg

11.5.2020 – 1. Spendenlieferung heute in Salzburg!

Heute, Montag 11.5.2020 ... es war endlich an der Zeit die lange fertig kommissionierten Spendenlieferungen nach Salzburg Stadt auszuliefern. Heute mit dabei, Reinhard Diwald mit seinem Boss Immobilien Transporter, der uns die 2. Hälfte der 3 Spendenlieferungen kostenlos transportierte. Vielen, lieben Dank dafür! Mit dabei heute außerdem noch Ingrid Strassl Bettina Schachinger Christian Jung! Gestern, Sonntag Abend, 10.5.2020 wurde schon unser Bus der Obdachlosenhilfsaktion, dank der Hilfe von Christian JungBrigitte Stadler und Bettina Schachinger vollständig beladen, um heute früh nicht zu viel Stress zu bekommen, da wir ja heute den 2. Bus noch beladen müssen. Treffpunkt heute früh war um 5 Uhr im Lager Ansfelden. Reinhards Transporter schluckte den Rest an Schachteln und Spenden, die wir in unseren Bus nicht mehr reinbekamen. Es war eine riesengroße Spendenlieferung, da alle 3 Einrichtungen vor Corona schon um Hilfe baten, wir aber nicht fahren durften. Abfahrt um 6 Uhr und Einkehr in Salzburg Nord auf einen Kaffee auf der Tankstelle mit Fototermin für beide Transporter und Team. 1. Anlaufstelle heute war die "soziale Arbeit" in Salzburg. Eine tolle Einrichtung für obdachlose und wohnungslose Menschen, Frau Weninger ist dort die Verantwortliche Dame. Wir hatten etwa 300 haltbare Fertiggerichte, haltbare Milch, Sugo, Nudeln, Reis, Zucker, Kaffeebohnen und gemahlener Kaffee, Verdünnsäfte, Mineralwasser, Limonaden, Aufstriche, Tomaten- und Thunfischdosen, Speiseöl und Essig, Chips und Süßigkeiten, Tee, neue Unterwäsche und neue Socken, Duschgels für D/H, Shampoos für D/H, Deo's, Zahnbürsten und Zahnpasta, Rasierer und Rasierschaum, Cremeseifen, Allzweckreiniger, Waschpulver, Schlafsäcke und Isomatten, neue T-Shirts und Polo-Shirts, Fleece- sowie Softshelljacken und vieles, vieles andere mehr. Das gesamte Team der sozialen Arbeit bedankte sich aufrichtig bei unseren Spendern für die tolle Spendenlieferung. Vergelt's Gott und lieben Dank auch vom gesamten Team der Obdachlosenhilfsaktion, dass wir auch hier helfen durften.  

Spendenlieferung Salzburg
Spendenlieferung Soziale Arbeit Salzburg
Spendenlieferung Soziale Arbeit Salzburg
Spendenlieferung Soziale Arbeit Salzburg
Spendenlieferung Soziale Arbeit Salzburg
Spendenlieferung Soziale Arbeit Salzburg
Spendenlieferung Soziale Arbeit Salzburg
Spendenlieferung Soziale Arbeit Salzburg
Spendenlieferung Soziale Arbeit Salzburg
Spendenlieferung Soziale Arbeit Salzburg
Spendenlieferung Soziale Arbeit Salzburg
Spendenlieferung Salzburg
Spendenlieferung Soziale Arbeit Salzburg
Spendenlieferung Soziale Arbeit Salzburg
Spendenlieferung Soziale Arbeit Salzburg
Spendenlieferung Soziale Arbeit Salzburg
Spendenlieferung Soziale Arbeit Salzburg
Spendenlieferung Soziale Arbeit Salzburg
Spendenlieferung Soziale Arbeit Salzburg
Spendenlieferung Soziale Arbeit Salzburg
Spendenlieferung Soziale Arbeit Salzburg
Spendenlieferung Soziale Arbeit Salzburg
Spendenlieferung Saftladen Salzburg

11.5.2020 – Die 2. Spendenlieferung heute in den Saftladen!

Montag, 11.5.2020 ... die 2. Spendenlieferung führte uns zum wiederholten male in den "Saftladen". Eine wirklich sehr große Spendenlieferung wurde hierhergebracht. Durch Mißverständnisse warteten wir 1 Stunde auf den Verantwortlichen Martin, der aber nicht kam. Wir luden aus und zum Vorschein kamen viele, viele Fertiggerichte wie z.B. Fisolengulasch und Gemüsetortellini, Ravioli, gefüllte Paprika, haltbare Lebensmittel, Nudeln & Reis, Sugo & Pesto, Zucker, haltbare Milch, Kaffeebohnen und gemahlener Kaffee sowie Löskaffee, Speiseöl und Essig, Tomaten- und Thunfischdosen, verschiedene Aufstriche, viele, viele Suppen in Dosen und Gläsern, Gulaschsuppe und Chilli Con Carne im 3kg Gebinde, roter Rüben Salat und Pusztakraut, saures Gemüse, Cabanossi, Verdünnsäfte, Limonaden und Mineralwasser, Tee's, Energydrinks, Gemüse in Dosen (Bohnen, Mais, Linsen usw.), Quetschsackerl, ganz viele Hygieneartikel wie Duschgel, Shampoo, Deo's, Zahnbürsten und Zahnpasta, Mundwasser, Rasierer und Rasierschaum, Allzweckreiniger, Bodenreiniger, Desinfektionsmittel, Geschirrspülmittel, Essigreiniger, Waschmittel in Pulver und flüssig, WC Papier Jumbopack, Küchenrollen Jumbopack, Schlafsäcke und Isomatten, Decken, D/H Jacken, D/H Schuhe u.v.a.m.. Recht lieben Dank auch hier an all unsere Spender, dass wir diese Spendenlieferung gestalten konnten. Vergelt's Gott  

Spendenlieferung Saftladen Salzburg
Spendenlieferung Saftladen Salzburg
Spendenlieferung Saftladen Salzburg
Spendenlieferung Saftladen Salzburg
Spendenlieferung Saftladen Salzburg
Spendenlieferung Saftladen Salzburg
Spendenlieferung Saftladen Salzburg
Spendenlieferung Saftladen Salzburg
Spendenlieferung Saftladen Salzburg
Spendenlieferung Saftladen Salzburg
Spendenlieferung Saftladen Salzburg
Spendenlieferung Saftladen Salzburg
Spendenlieferung Saftladen Salzburg
Spendenlieferung Saftladen Salzburg
Spendenlieferung Saftladen Salzburg
Spendenlieferung Saftladen Salzburg
Spendenlieferung Saftladen Salzburg
Spendenlieferung Saftladen Salzburg
Spendenlieferung Saftladen Salzburg
Spendenlieferung Saftladen Salzburg
Spendenlieferung Saftladen Salzburg
Spendenlieferung Saftladen Salzburg
Spendenlieferung Saftladen Salzburg
Spendenlieferung Saftladen Salzburg
Spendenlieferung Saftladen Salzburg
Spendenlieferung Saftladen Salzburg
Spendenlieferung Wärmestube Salzburg

11.5.2020 – Die 3. Spendenlieferung mit schmackhaftem Ende!

Montag, 11.5.2020 ... die 3. und letzte Spendenlieferung heute ging in die private Salzburger Wärmestube von Edi, er erlaubte uns einen Einblick in seine Obdachloseneinrichtung, wo täglich etwa 200 Menschen verköstigt werden. Wir aber brachten heute wieder viele, viele Lebensmittel und etwa 400 Dosen Fertiggerichte, Zucker und alle Sorten von Kaffee, Nudeln und Reis, Sugo & Tomatensoße, viele Dosengemüse im 3kg Gebinde, viele, viele Salate und verschiedenste Suppen, 2x 10kg Sauerkraut, 20 Gläser Marmelade, Honig, Dosenfische aller Art, Gewürze, Streichwurst und Pizzasalami, Hütten- und Zwiebelsuppen im 3kg Gebinde, Süßigkeiten und Knabbereien, Limonaden und Verdünnsäfte, Mineralwasser, Tee, Hygieneartikel jeder Art wie z.B. Duschgel, Shampoo, Rasierer und Rasierschaum, Haut- und Handcremen, Deo's, Zahnpflege, Cremeseifen, Fusscremen, Damenhygiene, Labello, Taschentücher, Jumbopackung WC Papier und Küchenrollen, Inko-Einlagen, Feuchttücher, Waschpulver, Essigreiniger, Geschirrspülmittel, Bodenreiniger, Allzweckreiniger, Desinfektionsmittel, Rucksäcke, Isomatten und Schlafsäcke, Zelte, Decken, Bettwäsche, Regenschirme, Hand- & Badetücher, viele, viele warme Jacken und neue Schuhe für D und H und vieles andere mehr. Herzlichen Dank und Vergelt's Gott all unseren Spendern und Gönnern, dass wir auch hier helfen durften. Nach der 3. und letzten Spendenlieferung wurden wir noch von Bettina Schachinger 's Mutter zum Mittagessen eingeladen. Vielen, lieben Dank an dieser Stelle für die schmackhafte Einladung. So geht ein anstrengender Tag zu Ende und wir wissen wieder einmal mehr, dass all unsere Spenden ganz gewiss dort ankommen, wo diese dringend gebraucht werden und OHNE UMWEGE an die obdachlosen Menschen ausgegeben werden.  

Spendenlieferung Wärmestube Salzburg
Spendenlieferung Wärmestube Salzburg
Spendenlieferung Wärmestube Salzburg
Spendenlieferung Wärmestube Salzburg
Spendenlieferung Wärmestube Salzburg
Spendenlieferung Wärmestube Salzburg
Spendenlieferung Wärmestube Salzburg

7.5.2020 – Zu helfen ist eine große Verantwortung!

Donnerstag 7.5.2020 ... Nach den 5 Spendenlieferungen vom Montag und Mittwoch, stand heute unser Verteil-Donnerstag auf dem Programm. Da unsere Inventur immer noch nicht abgeschlossen ist, wir aber nicht mehr viel Zeit haben, war heute 10Uhr Treffpunkt Lager Ansfelden vereinbart um weiter der Inventur nachzugehen und gleichzeitig den Donnerstag Nachmittag vorzubereiten. Es kamen viele viele aktive Vereinsmitglieder um alles zu zählen und aufzuschreiben, und es kamen 2 neue Vereinsmitglieder die ich hiermit herzlichst begrüße, Petra und Sohn Dominik, auch sie halfen gleich mit und scheuten ebenfalls keine Mühe oder Schwere. Ich fuhr dann gleich mit Dominik nach Haid, Brot und Gebäck zu holen, anschließend noch ins Kühllager um die gestern dort eingestellten Gemüsekisten und Aufstriche abzuholen. Salate bekamen wir ebenfalls von der Fa. Transdanubia zu Hauf geschenkt, sowie gestern schon für die Notschlafstelle Steyr viele, viele Sandwiches. Vielen Dank für diese tollen Spenden Hr. Lehner G.. Alles geladen, also auf zurück ins Lager um dort den anderen Teammitgliedern zu helfen. Alles heikle, was eingekühlt werden musste wurde umgehend kühl gestellt und dann gings wieder ans zählen der verschiedensten Artikel. Um 12 Uhr lud ich alle zu einem Mittagessen von McDonalds ein, Steffen (ebenfalls neu und ein toller, neuer Helfer) fuhr mit mir rüber, um es abzuholen. Gemeinsam wurde im Stehen gegessen und das Eine oder Andere Späßchen gemacht, eine lockere Stimmung die jedem gefallen hat. Nach dem Essen noch diverse Zählungen, Notizen und Dokumente zusammenheften. Sodale, Zeit alles in den Bus zu schlichten, Wolfgang und Steffen übernehmen das gewissenhaft, der Bus ist heute voller als sonst, weil wir viel Gemüse bekamen. 15.05 Uhr - auf geht's Richtung Linz. Parkplätze gibt es Gottseidank genug, wir warten noch mit ausladen, ein Bekannter ruft an er komme mit dem Präsidenten der Mondseeländer Rotarier, mit denen ich vor 2 Wochen eine Videokonferenz hatte und erklärte, worum es bei unserer Aktion geht. Dieser Vortrag kam sehr gut an, und deshalb heute der Besuch. Als die Beiden dann vor Ort waren und sahen was wir so machen an den Donnerstagen, waren beide erstaunt und positiv gestimmt, sparten nicht mit Lob und zogen einen Lieferschein aus der Tasche, wo die Rotarier einen Lebensmitteleinkauf für uns beim Großhändler F. Willibald um €1296,- orderten. Eine sensationelle Spende, vielen Dank an dieser Stelle für diese tolle Geste der Menschlichkeit. Dann kam ein "altbekannter" Schützling, der einige Wochen nicht da war. Mindi (Namen geändert), schläft in der Nowa (Notschlafstelle B37), dort behauptete vor wenigen Wochen ein anderer Obdachloser, "Mindi" hätte ihm € 400,- gestohlen um sich anschließend einen Kapuzen-Sweater (Hoodie) von "Calvin Klein" kaufen zu können. Nun, dieser "Calvin Klein" Kapuzen-Sweater, und das weiß ich so gut als wär es gestern gewesen, bekam "Mindi" im Jänner von uns ausgehändigt, und hat "Mindi" nicht selbst gekauft. Der Obdachlose zeigte ihn an, und der wurde deshalb jetzt fast 14 Tage in U-Haft genommen, wegen Diebstahl. Wir werden mit einer Bestätigung bezeugen, dass dieser Kapuzen-Sweater aus unserem Lager stammt, und somit die ganze Sache hoffentlich erledigt ist (Aufzeichnungen gibt es ebenfalls dazu). Das Kleidungsstück wurde beschlagnahmt und ich werde morgen am Posten Lenaupark das ganze aufklären und "Mindi" entlasten. Dass er deshalb fast aus der Fassung flog, war klar. Er war total aufgelöst, weil er nichts unrechtmäßiges getan hat. Weitere 10 Minuten später besuchte uns die zuständige Dame des Krisenstabes des Landes O.Ö., Mag. L. bei unserem Bus. Es ist die Dame, die uns jede Woche diesen Verteil-Donnerstag erst möglich macht, gemeinsam mit den Kommandanten der Polizei Bahnhof. Sie überzeugte sich von unserer Arbeit und sah auch dass wir alle die Sicherheitsauflagen einhalten, was ihr ein großes Lob wert war. Dieser Besuch hat mich echt gefreut, weil man sich sonst nur am Telefon hört, nun hat die Dame auch ein Gesicht zur Stimme. Als wir dann so gegen 17.40 Uhr zum zusammenräumen begannen, den Bus schließen wollten, sprang unsere Seitentür aus der Führung und konnte nicht mehr geschlossen werden. Steffen, Thomas und Wolfgang spielten sich solange, bis das Führungsrad wieder in der Führungsschiene war, dann konnten wir Richtung Ansfelden aufbrechen. Dort alles ausladen, die Kühlware wieder ins Kühllager bringen, dann heim und Rasen gießen, damit der Samen weiterhin gedeiht. Vielen herzlichen Dank ans gesamte Team, das heute wieder großartige Arbeit leistete, und eine tiefe Verneigung all unseren Spendern, die uns Woche für Woche unterstützen und begleiten. VERGELT'S GOTT UND DANKESCHÖN! Jetzt noch den text fertig schreiben und dann all die Zählungen in die Lagerverwaltung eintragen, wird wieder eine lange Nacht mit wenig Schlaf. Euch noch einen schönen Abend uns alles liebe!

Spendenlieferung Soziale Arbeit Salzburg

6.5.2020 – 1. Spendenlieferung heute ging ins Frauenhaus Steyr!

Heute, Mittwoch 6.5.2020 ... Spendenlieferung ins Frauenhaus Steyr, mit dabei war heute wieder unsere Gerlinde ... wir brachten haltbare Fertiggerichte, Milch, Zucker, Nudeln und Reis, Sugo, Knabbereien und Süßigkeiten, Hygieneartikel, viele Reinigungsmittel und Waschpulver, Hausrat u.v.a.m. vorbei. Lieben Dank allen Spendern die auch diese heutige Spendenlieferung ermöglichten. Vergelt's Gott